Werbung

Alpine präsentiert neuen Schumacher-Rennwagen: "Sind bereit"

Schumacher fährt 2024 für Alpine in der WEC (RUDY CAREZZEVOLI)
Schumacher fährt 2024 für Alpine in der WEC (RUDY CAREZZEVOLI)

Mick Schumacher hat seinen neuen Rennwagen präsentiert und blickt mit Vorfreude auf seine erste Saison in der Langstrecken-WM. "Wir sind alle bereit loszulegen. Das Feuer in mir ist entfacht", sagte Schumacher bei der Vorstellung des Hypercars A424 am Mittwoch: "Ich bin glücklich, hier zu sein, und ich denke, das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit. Die Entscheidung war ziemlich klar, das kommt am nächsten an die Formel 1 heran."

Für den Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher beginnt ein neues Kapitel. Die Unterschiede zur Formel 1 seien groß, "wir versuchen, 24 Stunden später über die Linie zu kommen", sagte Schumacher, der sich das Auto mit den Franzosen Nicolas Lapierre und Matthieu Vaxiviere teilt.

Der Auftakt der Langstrecken-WM (WEC) findet am 2. März in Katar statt. Höhepunkt des Jahres ist das 24-Stunden-Rennen von Le Mans (15. bis 16. Juni). In der WEC wird Schumacher auf den Spuren seines berühmten Vaters wandeln, der 1991 vier Langstrecken-Rennen bestritt. "2024 wird eine Saison zum Lernen", sagte Alpine-Teamchef Bruno Famin: "Wir müssen sicherstellen, dass das Auto zuverlässig ist und weiter an der Performance arbeiten. Wir denken Schritt für Schritt und bleiben demütig. Trotzdem sind wir ambitioniert."

Ende 2022 war Schumacher beim Formel-1-Team Haas nach zwei durchwachsenen Jahren aussortiert worden. Im vergangenen Jahr war er Ersatz- und Testfahrer beim Formel-1-Spitzenteam Mercedes, diese Rolle nimmt er auch 2024 ein. Ein Stammplatz bleibt aber das Ziel. "Es wäre ein Traum, zurück die Formel 1 zu kommen. Ich habe immer noch ein Auge darauf, ich verfolge alles sehr genau", sagte Schumacher, "wenn sich eine Gelegenheit ergibt, werde ich mit Sicherheit darauf vorbereitet sein."