ATP-Turnier in Hamburg wird 2025 French-Open-Generalprobe

Das Tennis-Stadion am Rothenbaum in Hamburg (IMAGO/Torsten Helmke)
Das Tennis-Stadion am Rothenbaum in Hamburg (IMAGO/Torsten Helmke)

Das ATP-Turnier in Hamburg wird im kommenden Jahr zur Generalprobe für die French Open in Paris. Am Rothenbaum soll 2025 bereits vom 18. bis zum 24. Mai gespielt werden (Sonntag bis Samstag) und damit direkt vor dem zweiten Grand Slam des Jahres in Roland Garros (ab 25. Mai).

"Die Änderung im Kalender wird sich positiv auf das Hamburger ATP-Turnier auswirken und vor allem die Spieler freuen", sagte Präsident Dietloff von Arnim vom Deutschen Tennis Bund (DTB). Wie aus dem am Freitag veröffentlichten Turnierplan der ATP für das kommende Jahr hervorgeht, findet zeitgleich mit dem 500er-Event in Hamburg nur das kleinere 250er-Event in Genf statt. In diesem Jahr werden die sogenannten European Open noch im Juli ausgetragen.

Das ATP-Turnier in München, das im kommenden Jahr in die 500-er-Kategorie aufgewertet wird, bleibt bei seinem Termin im April (2025 ab dem 14. April) und konkurriert in diesem Zeitraum mit der gleichrangigen Veranstaltung in Barcelona. Zwischen den beiden deutschen Sandplatz-Turnieren finden die Masters-Turniere in Madrid und Rom statt.