Ballack "beeindruckt" von Leverkusener Dominanz

Ballack zeigt sich beeindruckt von seinem Ex-Klub (THOMAS KIENZLE)
Ballack zeigt sich beeindruckt von seinem Ex-Klub (THOMAS KIENZLE)

Der frühere DFB-Kapitän Michael Ballack ist voll des Lobes angesichts der Dominanz seines Ex-Klubs Bayer Leverkusen. "Ich bin beeindruckt. Das hat sehr viel mit Trainer Xabi Alonso zu tun. Und mit den Verantwortlichen, die den Kader zusammengestellt haben", sagte der 47-Jährige der Sport Bild.

Leverkusen hat nach der deutschen Meisterschaft noch die Chance, am Mittwoch (21.00 Uhr/RTL) gegen Atalanta Bergamo die Europa League zu gewinnen und am Samstag (20.00 Uhr/ARD und Sky) den DFB-Pokal gegen den 1. FC Kaiserslautern zu holen. Dabei "ungeschlagen zu bleiben und alle drei Titel zu holen, wäre einmalig und wird es die nächsten Jahrzehnte in der Form mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr geben", sagte Ballack.

Großen Anteil am Leverkusener Erfolg hat in Ballacks Augen Mittelfeldspieler Granit Xhaka, den er als "Königstransfer" bezeichnete: "Er hat mit seiner Persönlichkeit, Art und Spielweise eine Mentalität und Stabilität reingebracht, die eine Meister-Mannschaft braucht."

Neben Xhaka hob Ballack Nationalspieler Florian Wirtz hervor, der "nahezu komplett" sei. "Er besitzt eine ganz besondere Fußball-Intelligenz mit und ohne Ball, arbeitet für eine Mannschaft auch enorm viel nach hinten", sagte Ballack, der insgesamt fünf Jahre für Leverkusen spielte: "Das wird immer unterschätzt bei so genialen Fußballern, wie er es ist."