Werbung

BBL: Bonn beendet Negativtrend gegen Oldenburg

Bonn erzielte 39 Zähler im ersten Viertel (IMAGO/Jürgen Schwarz)
Bonn erzielte 39 Zähler im ersten Viertel (IMAGO/Jürgen Schwarz)

Die Telekom Baskets Bonn haben ihren Negativtrend in der Basketball-Bundesliga (BBL) gestoppt und den Abstand auf die direkten Play-off-Ränge verkürzt. Nach zuletzt zwei Niederlagen setzten sich die Bonner gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 100:85 (55:44) durch und bleiben vorerst Achter. Mit nun 15 Siegen bei zehn Niederlagen ist der direkte Play-off-Platz sechs, den aktuell die MHP Riesen Ludwigsburg (16:9) belegen, weiterhin in Reichweite.

Nach einem überragenden Anfangsviertel (39:22) ließen die Gastgeber etwas nach, brachten den Sieg aber auch dank insgesamt 20 Punkten von Topscorer Christian Sengfelder souverän ins Ziel. Die Oldenburger stehen nach der 14. Saisonniederlage weiterhin auf dem letzten Play-in-Platz zehn.