BBL-Play-offs: Albas Hermannsson verletzt, Thiemann wackelt

Fehlen Alba gleich zwei Stars im Kampf ums Finale? (IMAGO/Tilo Wiedensohler)
Fehlen Alba gleich zwei Stars im Kampf ums Finale? (IMAGO/Tilo Wiedensohler)

Verletzungspech bei Alba Berlin: Kurz vor dem entscheidenden fünften Halbfinalspiel der Best-of-five-Serie gegen die Niners Chemnitz am Donnerstagabend (18.30 Uhr/Dyn) fällt Point Guard Martin Hermannsson aus. Wie der Verein mitteilte, ist auch der Einsatz von Weltmeister Johannes Thiemann fraglich.

Die Muskelverletzung in der linken Wade hatte sich Hermannsson in der Schlussphase des vierten Halbfinalspiels in Chemnitz zugezogen, in dem er mit 19 Punkten zweitbester Werfer seines Teams war. Der 29-jährige Isländer fällt auch für die mögliche Finalserie aus. Nach Matteo Spagnolo und Ziga Samar fehlt Alba nun der dritte Spieler auf der Position des Spielmachers.

Weltmeister Thiemann "plagt eine hartnäckige Reizung des Patellasehnenansatzes". Über seinen Einsatz wollen die Berliner erst "unmittelbar" vor Beginn des Spiels entscheiden. Der Sieger des fünften Spiels trifft im Finale auf Bayern München.