BBL-Play-offs: Ludwigsburg letzter Viertelfinalist

Ludwigsburgs Topscorer Desure Buie (IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Derix)
Ludwigsburgs Topscorer Desure Buie (IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Derix)

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben sich als letztes Team für die Play-offs der Basketball Bundesliga (BBL) qualifiziert und treffen im Viertelfinale auf Hauptrundensieger Bayern München. Im letzten Spiel der neu eingeführten Play-ins schlug die Mannschaft von Trainer Josh King die Veolia Towers Hamburg nach einer überzeugenden Vorstellung mit 91:78 (45:35).

"Unsere Jungs haben Charakter. Sie haben einen Weg gefunden", sagte King bei Dyn: "Es ist eine großartige Belohnung." Gegen die Bayern hätten die Riesen als Außenseiter "nichts zu verlieren. Es gibt einen Grund, warum sie Erster geworden sind."

Ludwigsburg, Achter der Hauptrunde, hatte am Dienstag bei den Telekom Baskets Bonn (7.) verloren (69:90) und seine erste Chance zum Play-off-Einzug verpasst. Hamburg (10.) gewann beim Neunten EWE Baskets Oldenburg (93:81) und blieb im Rennen, scheiterte aber im Alles-oder-Nichts-Spiel vor enttäuschender Kulisse klar an Ludwigsburg um Topscorer Desure Buie (26 Punkte). Für Hamburg gelangen Aljami Durham im letzten Viertel sieben Dreier und 25 Punkte, insgesamt kam er auf 34.

Die Play-offs beginnen am Freitag. Bonn beginnt bei Alba Berlin (2.), die anderen Duelle lauten Niners Chemnitz (3.) - Rasta Vechta (6.) und ratiopharm Ulm (4.) - Würzburg Baskets (5.).