Werbung

Beachvolleyball: Walkenhorst und Schneider fördern Talente

Walkenhorst (rechts) bei den Olympischen Spielen 2016
Walkenhorst (rechts) bei den Olympischen Spielen 2016

Olympiasiegerin Kira Walkenhorst und Nationalspielerin Isabel Schneider geben ihre Beachvolleyball-Erfahrung an junge Talente weiter. Das Duo wird mit deutschen Nachwuchsspielerinnen gemeinsam trainieren und auch "bei ausgewählten Turnieren" an deren Seite aufschlagen, wie der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) mitteilte.

Für Walkenhorst ist das eine "perfekte Kombination: Auf der einen Seite mit Isa als gute Freundin", andererseits, führte die 33-Jährige aus, könnten sie so Top-Talenten helfen. Schneider (32) erklärte: "Das Mentoring-Programm ist total offen und bietet viel Spielraum für Themen." Als Beispiele nannte sie "Tipps und Tricks" während Turnieren, "oder einfach als Ansprechpartnerin da zu sein".

Am Montag hatten die beiden Profi-Beachvolleyballerinnen, die in dieser Saison ein Team bilden, bereits mit vier Nachwuchsspielerinnen trainiert und das Mentoring gestartet.

Nachwuchs-Bundestrainer Paul Becker betreut das Projekt. "Wir haben es jahrelang versäumt, diese Kompetenz von tollen Spielerinnen und Persönlichkeiten nach ihrer aktiven Zeit im Verband einzubinden und ihre Erfahrung zu nutzen", sagte er. Für die Talente sei diese neue Möglichkeit "überragend".