Werbung

NBA: Wagner führt Orlando zum Sieg, Schröder verliert

Franz Wagner führt Orlando zum Sieg (NIC ANTAYA)
Franz Wagner führt Orlando zum Sieg (NIC ANTAYA)

Ein herausragender Franz Wagner hat Orlando Magic zu einem mühevollen Pflichtsieg beim Sorgenkind der NBA geführt. Der deutsche Basketball-Weltmeister steuerte beim 111:99 bei den Detroit Pistons 38 Punkte bei und stellte damit seinen Karriere-Bestwert aus dem Dezember 2021 ein. Orlando bleibt im Rennen um die direkten Play-off-Plätze, souverän war der Auftritt beim schwächsten Team der Liga aber nur phasenweise.

Magic liegt als Siebter der Eastern Conference mit nun 27 Siegen bei 23 Niederlagen nur knapp hinter den Indiana Pacers auf Rang sechs, der noch zur direkten Teilnahme an der Meisterrunde berechtigen würde. Moritz Wagner kam wie meist von der Bank, leistete mit 10 Punkten, 5 Rebounds und 4 Assists aber einen wertvollen Beitrag.

Zumindest über einen Erfolg durfte sich auch Daniel Theis freuen, der Center kam beim 103:95 der Los Angeles Clippers bei den Miami Heat jedoch nicht zum Einsatz. Die Clippers liegen als Dritter der Western Conference weiter klar auf Play-off-Kurs.

Ganz anders als die Toronto Raptors. Das Team um Nationalmannschaftskapitän Dennis Schröder verlor bei den Oklahoma City Thunder trotz einer zwischenzeitlichen 23-Punkte-Führung noch mit 127:135 nach zweifacher Verlängerung. Schröder, der 19 Punkte sammelte, und die Raptors liegen im Osten bereits fünf Siege hinter Platz zehn, der für die Teilnahme am Play-in-Turnier reicht.