Bietigheim steht im Finale der Handball-Champions-League

Kampf ums Finale: Bietigheim gegen Metz (Attila KISBENEDEK)
Kampf ums Finale: Bietigheim gegen Metz (Attila KISBENEDEK)

Die SG BBM Bietigheim hat erstmals das Finale der Handball-Champions-League der Frauen erreicht. Der deutsche Meister gewann sein Halbfinale gegen den französischen Topklub Metz HB um die deutsche Nationalmannschaftskapitänin Alina Grijseels mit 36:29 (14:15). Im Endspiel will Bietigheim am Sonntag (18.00 Uhr/DAZN und Dyn) gegen Györi ETO KC aus Ungarn seine Premiere bei einem Final Four der Königsklasse krönen.

Die Ungarinnen setzten sich beim Finalturnier in Budapest am Samstagnachmittag mit 24:23 (13:9) gegen den dänischen Klub Team Esbjerg durch. Bevor der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs ermittelt wird, spielen Metz und Esbjerg im "kleinen Finale" am Sonntag um 15.00 Uhr (DAZN und Dyn) den Drittplatzierten aus.