Bondscoach Koeman selbstbewusst: "Dann werden sie leise"

Selbstbewusst: Bondscoach Ronald Koeman (Fabrice COFFRINI)
Selbstbewusst: Bondscoach Ronald Koeman (Fabrice COFFRINI)

Das Aufeinandertreffen mit der Türkei in Berlin dürfte gefühlt zum Auswärtsspiel werden - doch trotz der vorhersehbaren Überzahl türkischer Fans will sich die niederländische Fußballnationalmannschaft vor dem EM-Viertelfinale am Samstagabend (21.00 Uhr/RTL und MagentaTV) nicht aus der Ruhe bringen lassen. "Wir müssen den Ball behaupten, dann werden sie leise", sagte Bondscoach Ronald Koeman zu seiner Strategie.

Sein Team müsse cool, ruhig und sachlich bleiben, ergänzte der 61-Jährige. Er habe Erfahrung mit Spielen gegen türkische Mannschaften, die Atmosphäre sei bei diesen Duellen immer großartig. Auf eine außergewöhnlich hohe Lautstärke stellt sich auch Verteidiger Denzel Dumfries ein. "Wir wissen, was wir erwarten können bezüglich der Atmosphäre im Stadion. Wahrscheinlich wird es etwas schwieriger, uns gegenseitig zu hören."

Durch den 3:0-Erfolg im Achtelfinale über Rumänien haben die Niederlande, die in der Gruppenphase hinter Österreich und Frankreich nur Platz drei belegten, Selbstvertrauen gesammelt. "Die Partie war auf einem wirklich guten Level, wenn wir das halten, kann es ein wirklich gutes Turnier werden für uns", sagte Koeman.

Zuvor hatte hatte Oranje das letzte Gruppenspiel gegen Österreich mit 2:3 verloren. Die Türkei wiederum schaltete die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick im Achtelfinale durch einen 2:1-Sieg aus.