Boris Becker tritt gegen Schiri nach

Boris Becker tritt gegen Schiri nach
Boris Becker tritt gegen Schiri nach

Das Thema lässt Fußball-Deutschland nicht los. Tennis-Legende Boris Becker, bekennender Fußballfan und Anhänger des FC Bayern München, hat gegen Schiedsrichter Anthony Taylor nachgetreten.

Zur Erinnerung: Taylor ist jener Unparteiische, der Deutschland im Viertelfinale gegen Spanien einen Handelfmeter verweigerte.

„Ich freue mich auf das Halbfinale zwischen den Niederlanden und England. Ich habe viele Freunde auf beiden Seiten und daher keinen Favoriten“, schrieb die deutsche Tennis-Legende auf X.

„Ich hoffe nur, dass Spiel wird durch den Fußball entschieden und nicht durch schlechte Schiedsrichter-Entscheidungen“, stichelte er und schloss die provokante Frage „Wo ist Taylor?“ an.

Der dreimalige Wimbledon-Sieger schloss seinen Post mit einem Verweis darauf, dass die Partie am Abend von einem deutschen Schiedsrichter geleitet werde.

Dabei handelt es sich um Felix Zwayer, dessen Nominierung gerade in England auf wenig Verständnis stieß.