Buckwitz gewinnt Monobob-Gesamtweltcup - Nolte Dritte

Lisa Buckwitz fuhr in Lake Placid auf Rang sechs (IMAGO/Bildagentur Kräling)
Lisa Buckwitz fuhr in Lake Placid auf Rang sechs (IMAGO/Bildagentur Kräling)

Monobob-Europameisterin Lisa Buckwitz (Oberhof) hat sich mit einem sechsten Platz beim letzten Saisonrennen in Lake Placid (USA) erstmals den Sieg im Monobob-Gesamtweltcup gesichert. Weltmeisterin Laura Nolte (Winterberg) landete beim ersten Saisonsieg von Breeana Walker (Australien) als beste Deutsche auf Rang vier und fiel in der Gesamtwertung noch hinter die Tagessiegerin auf Rang drei zurück.

"Für mich ist es als Pilotin ein Schritt weiter nach vorne", sagte Buckwitz zu ihrem Triumph: "Ich bin mega stolz darauf." Die dritte deutsche Starterin, Maureen Zimmer (Frankfurt), beendete das Rennen auf Rang elf.

Buckwitz, die erst ihre zweite Saison als Pilotin absolvierte, gewann vier der acht Saisonrennen. Bei der Weltmeisterschaft in Winterberg musste sie aber Lokalmatadorin Nolte den Vortritt lassen und sich mit Bronze zufriedengeben.

Am Samstag beschließt das Rennen im Zweier die Saison der Frauen. Dort geht es nicht nur um den Zweier-Gesamtweltcup, sondern auch um den kombinierten Gesamtweltcup, den Nolte knapp vor Buckwitz anführt.