Bundespräsident Steinmeier besucht DFB-Auswahl

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (KIRILL KUDRYAVTSEV)
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (KIRILL KUDRYAVTSEV)

Hoher Besuch bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat der Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann am Mittwoch im Trainingslager eine Stippvisite abgestattet. 16 Tage vor dem Eröffnungsspiel am 14. Juni in München gegen Schottland wünschte das Staatsoberhaupt der DFB-Elf viel Glück für die große Aufgabe Heim-EM.

Steinmeier wurde im thüringischen Blankenhain von DFB-Präsident Bernd Neuendorf und Sportdirektor Rudi Völler mit einer herzlichen Umarmung empfangen und ins Teamquartier geleitet. Dort sprach er bei Kaffee und Kuchen zunächst mit dem Mannschaftsrat um Kapitän Ilkay Gündogan, dann mit dem gesamten Team.

Auch Bundeskanzler Olaf Scholz wird noch im Lager der Nationalmannschaft erwartet, allerdings erst nach dem Umzug ins EM-Quartier in Herzogenaurach, wohin das DFB-Team am Freitag reisen wird. Der SPD-Politiker sprach von einer "Respektsbekundung. Es ist die deutsche Mannschaft, deshalb möchte ich ihnen auch sagen, dass Deutschland an ihrer Seite ist."