BVB: Schlotterbeck und Füllkrug freuen sich auf die EM

Nico Schlotterbeck und Niclas Füllkrug wurden nominiert
Nico Schlotterbeck und Niclas Füllkrug wurden nominiert

Die beiden BVB-Profis Nico Schlotterbeck und Niclas Füllkrug reagieren nach ihrer EM-Nominierung erleichtert. Bereits am Montag wurde der Innenverteidiger in den Kader der DFB-Auswahl berufen, einen Tag später folgte die Bestätigung des Torjägers. "Ich bin richtig glücklich, dass ich dabei bin", sagte Schlotterbeck.

Das Turnier im eigenen Land (14. Juni bis 14. Juli) sei etwas ganz Besonderes. Mit zuletzt starken Leistungen hat sich der 24-Jährige für die Defensive der Nationalmannschaft empfohlen und wurde mit der ersten Nominierung während seiner Amtszeit belohnt. Schlotterbecks EM-Teilnahme war von der Tagesschau verkündet worden.

"Mir hat gefallen, wie es verkündet worden ist", sagte er. Das Wichtigste sei aber, überhaupt dabei zu sein. Dennoch will Schlotterbeck alles geben. "Die Euphorie ist so groß wie der Erfolg. Deswegen müssen wir liefern." Auch Füllkrug freut sich auf seinen Teamkollegen: "Er hat es verdient."

Sein eigener Kaderplatz war am Dienstagmorgen beim Radiosender "1LIVE" verkündet worden. Nach der WM in Katar ist die EM seine zweite Teilnahme an einem großen Turnier. "Deswegen freue ich mich sehr doll darüber, bin extrem dankbar und schaue mit voller Euphorie auf die nächsten zwei Monate", sagte er.

Zunächst empfangen Füllkrug und Schlotterbeck aber noch am letzten Bundesliga-Spieltag Darmstadt 98 (Samstag, 15.30 Uhr/Sky). Am 1. Juni müssen beide dann im legendären Londoner Wembley-Stadion im Finale der Champions League ran. "Wir wollen uns wirklich top vorbereiten und eine Top-Leistung bringen", sagte Füllkrug.