Celtic Glasgow nach Sieg im Old Firm vor Meisterschaft

Traf für Celtic: Matthew O'Riley (FILIPPO MONTEFORTE)
Traf für Celtic: Matthew O'Riley (FILIPPO MONTEFORTE)

Tabellenführer Celtic Glasgow steht kurz vor der erfolgreichen Titelverteidigung in Schottland. Die Hoops gewannen die insgesamt 440. Auflage des traditionellen Glasgower Stadtderbys gegen den Erzrivalen Rangers mit 2:1 (2:1) und haben zwei Spieltage vor Saisonende nun sechs Punkte Vorsprung.

Im mit über 60.000 Zuschauern ausverkauften Celtic Park brachte Matthew O'Riley die Mannschaft von Teammanager Brendan Rodgers in Führung (35.). Wenig später unterlief Rangers-Profi John Lundstram ein Eigentor (37.). Cyriel Dessers brachte die Gäste zwar heran (40.), aber unmittelbar vor dem Pausenpfiff gerieten die Rangers in Unterzahl. Lundstram sah nach einem rüden Foul an Alistair Johnstone die Rote Karte (44.). Kurz nach Wiederbeginn scheiterte O'Riley mit einem Foulelfmeter an Rangers-Schlussmann Jack Butland und verpasste somit die frühe Vorentscheidung (53.) in diesem Spiel, das Celtic aber am Ende verdient gewann.