Champions League: Grijseels verliert kleines Finale mit Metz

Alina Grijseels trifft für Metz (ATTILA KISBENEDEK)
Alina Grijseels trifft für Metz (ATTILA KISBENEDEK)

Nationalmannschaftskapitänin Alina Grijseels hat mit den Handballerinnen von Metz HB in der Champions League einen versöhnlichen Abschluss verpasst. Im kleinen Finale in Budapest unterlag der französische Topklub gegen Team Esbjerg aus Dänemark 33:37 (18:18).

Das Team um Grijseels, die als beste Werferin zehn Tore erzielte und zur kommenden Saison zu CSM Bukarest wechselt, hatte am Vortag das Halbfinale gegen den deutschen Meister SG BBM Bietigheim mit 29:36 verloren. Bietigheim kämpft im Endspiel am späteren Sonntag (18.00 Uhr/DAZN und Dyn) gegen Györi ETO KC aus Ungarn um seinen ersten Triumph in der Königsklasse.