Werbung

Chelsea erreicht Ligapokal-Finale

Thiago Silva und Co. erlaubten sich keinen Ausrutscher (ADRIAN DENNIS)
Thiago Silva und Co. erlaubten sich keinen Ausrutscher (ADRIAN DENNIS)

Der FC Chelsea greift nach seinem ersten Triumph im englischen Fußball-Ligapokal seit 2015. Die Blues setzten sich im Halbfinal-Rückspiel gegen den Zweitligisten FC Middlesbrough souverän mit 6:1 (4:0) durch und zogen wie zuletzt 2022 ins Endspiel ein.

Dort trifft Chelsea am 25. Februar im Londoner Wembley-Stadion auf den Sieger des zweiten Halbfinal-Duells zwischen dem FC Fulham mit Nationaltorhüter Bernd Leno und Rekordgewinner FC Liverpool am Mittwoch (21.00 Uhr/DAZN). Die Reds von Teammanager Jürgen Klopp haben das Hinspiel zu Hause 2:1 gewonnen.

Der fünfmalige Cup-Sieger Chelsea dagegen ging mit einer 0:1-Hypothek in das zweite Treffen mit Boro an der heimischen Stamford Bridge. Ein Eigentor von Jonathan Howson (15.), Enzo Fernandez (29.), Axel Disasi (36.) und Cole Palmer (42.) zerstreuten jedoch schon in der ersten Hälfte alle Zweifel.

In der zweiten Halbzeit legten erneut Palmer (77.) und der eingewechselte Noni Madueke (81.) nach. Morgan Rogers (88.) besorgte den Ehrentreffer für den Außenseiter.