Werbung

Cluj-Napoca: Titelverteidigerin Korpatsch gescheitert

Für Tamara Korpatsch lief es diesmal gar nicht rund (DAVID GRAY)
Für Tamara Korpatsch lief es diesmal gar nicht rund (DAVID GRAY)

Titelverteidigerin Tamara Korpatsch ist beim WTA-Turnier im rumänischen Cluj-Napoca in der ersten Runde gescheitert. Ihr Auftaktmatch beim Turnier, das vergangenes Jahr noch im Herbst ausgetragen worden war, verlor die Hamburgerin gegen die an Nummer sechs gesetzte Elina Awanessjan mit 4:6, 6:7 (3:7). Tatjana Maria darf dagegen weiter auf ihren vierten WTA-Titel hoffen.

In der ersten Runde besiegte die zweifache Mutter aus Bad Saulgau die Chinesin Bai Zhuoxuan souverän mit 7:5, 6:3. Im Achtelfinale trifft die an Nummer zwei gesetzte Maria nun auf die Italienerin Sara Errani oder Caty McNally aus den USA. Nach dem Erstrundenaus von Laura Siegemund am Montag ist sie die einzige Deutsche in der Runde der besten 16.

Maria hatte vor drei Wochen bei den Australian Open erstmals seit 2016 die erste Runde überstanden, dann aber das Zweitrundenmatch gegen die Italienerin Jasmine Paolini verloren. In der vergangenen Woche war in Thailand für sie im Achtelfinale Schluss.

Korpatsch hatte vor wenigen Monaten in Cluj ihren ersten WTA-Titel gefeiert.