Werbung

Darts: Littler entzaubert auch den Weltmeister

Luke Littler ist weiter stark in Form (IMAGO/Ian Stephen)
Luke Littler ist weiter stark in Form (IMAGO/Ian Stephen)

Darts-"Wunderkind" Luke Littler ist die Revanche für die Niederlage im WM-Finale gegen Luke Humphries geglückt, der nächste Titel blieb "The Nuke" aber verwehrt. Sechs Tage nach seinem 17. Geburtstag entzauberte der Engländer seinen Landsmann am Samstag im Viertelfinale der Dutch Masters im niederländischen Den Bosch mit 6:5. Im Finale unterlag er jedoch dem dreimaligen Weltmeister Michael van Gerwen (Niederlande) mit 6:8.

Gegen Humphries gelang Littler bereits im zweiten Leg das erste Break, aber davon ließ sich "Cool Hand Luke" zunächst nicht beeindrucken - im Gegenteil: Gleich vier Legs in Folge gingen danach an Weltmeister Humphries. Littler konterte daraufhin seinerseits mit drei gewonnenen Legs in Serie und brachte sich damit auf die Siegerstraße. Im Halbfinale setzte er sich danach mit 7:4 gegen Ex-Weltmeister Gerwyn Price (Wales) durch.

"Mighty Mike" van Gerwen gelang mit dem Finalerfolg gegen Littler dagegen seinerseits die Revanche für das verlorene Endspiel gegen den Shootingstar bei den Bahrain Darts Masters in der Vorwoche. Dort hatte Littler nach seinem sensationellen Lauf bis ins Finale bei der Weltmeisterschaft im Londoner "Ally Pally" seinen ersten Turniersieg auf der Profitour gefeiert. Auf dem Weg zum Titel war ihm dabei auch ein Neun-Darter gelungen.