Darts: Van Gerwen fliegt überraschend gegen Heta raus

Darts: Van Gerwen fliegt überraschend gegen Heta raus
Darts: Van Gerwen fliegt überraschend gegen Heta raus

Der dreimalige Weltmeister Michael van Gerwen hat beim Grand Slam of Darts in Wolverhampton das Viertelfinale verpasst. Der Weltranglistendritte verlor gegen den Australier Damon Heta mit 7:10. Vor allem Probleme im Finish und auf den Doppelfeldern machten dem Niederländer zu schaffen. Am Samstagabend trifft Heta auf Vorjahresfinalist Nathan Aspinall oder Ex-Weltmeister Rob Cross (beide England), die den letzten Viertelfinalisten untereinander ausspielen.

Den Auftakt in der Runde der letzten Acht machen am Freitag der Engländer James Wade und der Nordire Josh Rock, anschließend treffen Luke Humphries (England) und Gary Anderson (Schottland) aufeinander.

Der einzige deutsche Starter, Shootingstar Ricardo Pietreczko, war bei seinem Grand-Slam-Debüt in der Gruppenphase gescheitert. Auch Titelverteidiger Michael Smith, der Weltranglistenerste und Weltmeister aus England, hatte die Vorrunde überraschend nicht überstanden.