DEL: Pokel bleibt Trainer in Straubing

Geht in seine achte Saison in Straubing: Tom Pokel (IMAGO/Andreas haas)
Geht in seine achte Saison in Straubing: Tom Pokel (IMAGO/Andreas haas)

Trainer Tom Pokel bleibt den Straubing Tigers erhalten. Wie der Klub aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) im Rahmen seiner Saisonabschlussfeier am Samstag bekannt gab, unterschrieb der US-Amerikaner einen Vertrag für die kommende Spielzeit, die Pokels achte am Pulverturm sein wird. In dieser Saison war Straubing erst im Halbfinale an den Eisbären Berlin gescheitert.

"Es gefällt mir sehr in Straubing und dieser Ort hat definitiv einen besonderen Platz in meinem Herzen", wird Pokel in der Mitteilung zitiert: "Ich bin sehr dankbar über das entgegengebrachte Vertrauen und freue mich, im August in eine ganz besondere Spielzeit – mit der Teilnahme an der CHL und am Spengler Cup – zu starten."

Neben Pokel verlängerte auch Rob Leask seinen Vertrag. Der Co-Trainer geht damit in sein zehntes Jahr hinter der Straubinger Bande. Unter dem Gespann qualifizierten sich die Tigers in den vergangenen vier Jahren drei Mal für die Champions Hockey League sowie seit der Saison 2020/21 stets für das Viertelfinale der DEL.