Deschamps nimmt Spieler in Schutz: "Trage die Verantwortung"

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps (Tobias SCHWARZ)
Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps (Tobias SCHWARZ)

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat seine Top-Stars Kylian Mbappe und Antoine Griezmann nach dem EM-Aus und der erneuten Kritik an der schwachen Offensive in Schutz genommen. "Ich werde die Verantwortung nicht den beiden zuschieben, ich trage die Verantwortung", sagte Deschamps nach dem 1:2 (1:2) im Halbfinale gegen Spanien.

Den hoch gehandelten Franzosen waren bei der EM nur vier Treffer gelungen, Griezmann und Mbappe blieben in der Offensive oft sehr blass. "Ich wollte Europameister werden, ich wollte eine gute EM spielen", sagte Mbappe nach dem Spiel: "Ich habe weder das eine noch das andere getan. Das ist eine Enttäuschung."

Randall Kolo Muani (9.) gelang mit dem 1:0 gegen Spanien als einzigem französischen Spieler bei der EM ein Tor aus dem Spiel heraus. "Wir mussten mit der Situation umgehen und sind trotzdem ins Halbfinale gekommen", sagte Deschamps, der bei seiner Mannschaft auch eine "mentale Blockade" vermutete.

Gerade zu Beginn des Turniers hätten die "Erfolgserlebnisse" gefehlt, betonte der 55-Jährige: "Die einfachste Aktion wird plötzlich schwierig. Die Effizienz, die wir sonst haben, hat uns gefehlt."

Den Spaniern zollte Deschamps Respekt. "Das ist eine sehr gute Mannschaft, das wussten wir, und das haben sie bewiesen", sagte er: "Sie haben uns Schwierigkeiten bereitet, denn sie haben das Spiel besser kontrolliert als wir". Seiner Mannschaft, bemängelte Deschamps, habe es dagegen "an Tiefe gefehlt. Aber ich möchte den Spielern nichts vorwerfen."