Werbung

Deutsches Podest im Zweierbob der Frauen

Sieg dank starken Starts für Kalicki/Fiebig (IMAGO/GEPA pictures/ Daniel Schoenherr)
Sieg dank starken Starts für Kalicki/Fiebig (IMAGO/GEPA pictures/ Daniel Schoenherr)

Beim Weltcup im lettischen Sigulda haben die deutschen Bob-Frauen alle Podestplätze im Zweier belegt. Kim Kalicki eroberte zusammen mit Anschieberin Leonie Fiebig im zweiten Durchgang besonders durch einen starken Start mit Streckenbestzeit (50,66 Sekunden) den obersten Platz auf dem Treppchen.

"Die gute Startzeit hat uns gerettet", sagte Kalicki, die sich nach dem Rennen unzufrieden über ihre Leistung gezeigt hatte: "Die Fahrten waren okay, aber noch weit weg von gut." An selber Stelle werden am Samstag im Monobob und am Sonntag im Zweierbob die Europameisterinnen gesucht.

Das Podest rundeten Olympiasiegerin Laura Nolte (+0,04 Sekunden) und Lisa Buckwitz (+0,12) ab. Nolte (1078 Punkte), die nach dem ersten Durchgang noch vorne gelegen hatte, behielt die Führung im Gesamt-Weltcup vor Kalicki (1038) und Buckwitz (1003).

Damit hält die deutsche Siegesserie weiter an. In der bisherigen Saison gingen die zwei vordersten Plätze bisher stets an deutsche Athletinnen, den dritten Platz gaben die BSD-Fahrerinnen bisher nur zweimal aus der Hand. Die WM steigt Ende Februar bis Anfang März in Winterberg.