Werbung

Vor DFB-Duell: Österreich will "extrem mutig" sein

Im EM-Duell 2022 gab es einen intensiven Schlagabtausch (JUSTIN TALLIS)
Im EM-Duell 2022 gab es einen intensiven Schlagabtausch (JUSTIN TALLIS)

Österreichs Nationaltrainerin Irene Fuhrmann hat vor dem Auftakt der EM-Qualifikation gegen die deutschen Fußballerinnen das bisher letzte Nachbarschafts-Duell noch nicht vergessen. "Viele unserer Spielerinnen sind oder waren Legionärinnen in Deutschland, kennen sich also untereinander gut. Insofern ist es ein sehr spezielles Spiel", sagte die 43-Jährige vor der Begegnung am Freitag (20.30 Uhr/ARD) in Linz dem kicker: "Und es ist ja auch ein bisschen das Wiederaufleben des EM-Viertelfinals 2022 in London."

Damals hatten die Österreicherinnen unglücklich 0:2 verloren. Unter anderem standen Pfosten und Latte einem Treffer im Weg. Am Freitag will Fuhrmann ihre Schützlinge "extrem mutig" sehen: "Nicht nur mit dem Ball, sondern auch mit hoher Intensität gegen den Ball. Wir müssen gute Entscheidungen treffen und sehr sauber im Passspiel sein."

Besonders beeindruckt ist Fuhrmann von der deutschen Defensivspielerin Sjoeke Nüsken vom FC Chelsea: "Wie schnell sie sich durchgesetzt hat, was sie alles spielen kann, das ist wirklich top."