Werbung

DFB-Pokal: Leverkusen im Halbfinale gegen Düsseldorf

Die Leverkusener träumen vom Triple (SASCHA SCHUERMANN)
Die Leverkusener träumen vom Triple (SASCHA SCHUERMANN)

Topfavorit Bayer Leverkusen hat im Halbfinale des DFB-Pokals eine vermeintlich leichte Aufgabe erwischt. Rund drei Stunden nach dem berauschenden 3:0 im Bundesliga-Topspiel über den FC Bayern wurde der Mannschaft von Erfolgstrainer Xabi Alonso Zweitligist Fortuna Düsseldorf zugelost. Im zweiten Duell trifft der 1. FC Kaiserslautern auf den Sieger des abgesagten Viertelfinal-Duells zwischen Drittligist 1. FC Saarbrücken und Borussia Mönchengladbach. Gewinnt Saarbrücken, wird das Heimrecht zugunsten des klassentieferen Klubs getauscht.

Das ergab die Auslosung am Samstagabend im Aktuellen Sportstudio des ZDF. Die Partien finden am 2. und 3. April statt, das Finale steigt am 25. Mai im Olympiastadion in Berlin. Das Spiel zwischen Bayern-Bezwinger Saarbrücken und den Gladbachern wird am 12. März nachgeholt. Die Begegnung war am vergangenen Mittwoch abgesagt worden, nachdem starker Regen den Platz aufgeweicht hatte.