DFB zahlt 400.000 Euro bei EM-Sieg

DFB-Kapitän Ilkay Gündogan (FRANCK FIFE)
DFB-Kapitän Ilkay Gündogan (FRANCK FIFE)

Im Falle des Titelgewinns bei der Heim-EM dürfen sich die Nationalspieler über eine saftige Prämie freuen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) zahlt jedem Spieler aus dem Kader von Julian Nagelsmann bei einem Sieg im Finale am 14. Juli in Berlin 400.000 Euro. Das ist das Ergebnis der Verhandlungen mit dem Mannschaftsrat um Kapitän Ilkay Gündogan. Das bestätigte der DFB dem SID am Donnerstag.

Sollte Nagelsmann 26 Spieler für das Turnier nominieren, müsste der Verband im Erfolgsfall 10,4 Millionen Euro auszahlen. 400.000 Euro hätte es auch bei einem WM-Triumph 2022 in Katar gegeben, da schied die DFB-Auswahl allerdings in der Vorrunde aus.

Bei einem EM-Endspieleinzug hat jeder Spieler 250.000 Euro sicher, das Halbfinale bringt 150.000 Euro. Bei einem Aus im Viertelfinale gibt es noch 100.000 Euro, beim Gruppensieg zahlt der DFB 50.000 Euro.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) schüttet im Idealfall an den kommenden Europameister aber auch bis zu 28,25 Millionen Euro an Prämien aus.