Werbung

Diskriminierendes Banner: 18.000 Euro Geldstrafe für Bayer

DFB bestraft Bayer Leverkusen (ANDRE PAIN)
DFB bestraft Bayer Leverkusen (ANDRE PAIN)

Bundesliga-Spitzenreiter Bayer Leverkusen ist wegen "eines diskriminierenden unsportlichen Verhaltens" seiner Fans zu einer Geldstrafe von 18.000 Euro verurteilt worden. Dies gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag bekannt. 6000 Euro davon darf der Klub für "präventive Maßnahmen gegen Diskriminierung verwenden".

Die Bayer-Fans hatten am 25. November beim Auswärtsspiel in Bremen ein Banner gezeigt, das als queerfeindlich gewertet wurde.