Djokovic mit stabilem Auftritt im Achtelfinale

Novak Djokovic im Duell mit Alexei Popyrin (Ben Stansall)
Novak Djokovic im Duell mit Alexei Popyrin (Ben Stansall)

Deutlicher Schritt nach vorne von Novak Djokovic: Der serbische Grand-Slam-Rekordchampion ist mit einem überzeugenden Auftritt ins Achtelfinale von Wimbledon eingezogen. Der siebenmalige Turniersieger setzte sich am Samstagabend mit 4:6, 6:3, 6:4, 7:6 (7:3) gegen den unnachgiebig kämpfenden Weltranglisten-47. Alexei Popyrin aus Australien durch.

Im Vergleich zum wackligen Zweitrundenauftritt gegen den britischen Außenseiter Jacob Fearnley steigerte sich Djokovic, der nach einer Knie-OP gerade noch rechtzeitig fit wurde für das Highlight-Turnier. Der frühere Weltranglistenerste hat in Wimbledon ein großes Ziel vor Augen: Mit seinem achten Titel könnte er bei dem Klassiker mit Rekordsieger Roger Federer aus der Schweiz gleichziehen.

Nächster Gegner von Djokovic ist Boris Beckers Ex-Schützling Holger Rune. Der Däne gewann 1:6, 6:7 (4:7), 6:4, 7:6 (7:4), 6:1 gegen den Franzosen Quentin Halys.