Werbung

Draisaitls Oilers verlieren in Los Angeles

Bei den Kings gab es eine Niederlage für Draisaitl (RONALD MARTINEZ)
Bei den Kings gab es eine Niederlage für Draisaitl (RONALD MARTINEZ)

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL einen Dämpfer einstecken müssen. Der deutsche Eishockey-Superstar verlor mit seinem Team bei den Los Angeles Kings mit 0:4, erstmals seit Ende Oktober erzielten Draisaitl, Connor McDavid und Co. kein Tor. Kings-Torhüter David Rittich wehrte alle 26 Schüsse der Oilers ab.

Damit rückte Los Angeles in der Tabelle näher an Edmonton heran. Die Oilers (61 Punkte) belegen Platz sechs in der Western Conference, direkt dahinter folgen die Kings (58).

Tim Stützle gewann mit den Ottawa Senators 5:3 im kanadischen Duell gegen die Toronto Maple Leafs. Der deutsche Stürmer blieb ohne Scorerpunkt, für Ottawa war es der dritte Sieg in Serie. Dennoch liegen die Senators derzeit deutlich hinter den Play-off-Plätzen der Eastern Conference zurück.

Torhüter Philipp Grubauer saß beim 2:3 seiner Seattle Kraken bei den Philadelphia Flyers auf der Bank.