Eishockey-WM: DEB-Team geht Kanada aus dem Weg

Kanada sichert sich den Gruppensieg (IMAGO/GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
Kanada sichert sich den Gruppensieg (IMAGO/GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft geht im Viertelfinale der WM in Tschechien Titelverteidiger Kanada aus dem Weg. Der Rekordweltmeister gewann am Dienstag sein letztes Vorrundenspiel nach Verlängerung mit 4:3 (0:0, 0:0, 3:3, 1:0) gegen Tschechien und schloss damit die Gruppe A als Erster ab. Das Team von Bundestrainer Harold Kreis steht in der Gruppe B nach dem 6:3 (2:0, 1:1, 3:2) der USA gegen Lettland als Tabellendritter fest.

Im Abendspiel zwischen der Schweiz und Finnland entscheidet sich, wer der deutsche Gegner am Donnerstag wird. Mit einem Sieg würden die Eidgenossen an Tschechien vorbei auf Platz zwei klettern und damit im Viertelfinale auf das Team von Bundestrainer Harold Kreis treffen - wie im Vorjahr. Ansonsten wäre der Gastgeber der Gegner.