Eishockey-WM: DEB-Team im Viertelfinale gegen die Schweiz

Die Schweiz ist der deutsche Viertelfinalgegner (IMAGO/Emmi Korhonen)
Die Schweiz ist der deutsche Viertelfinalgegner (IMAGO/Emmi Korhonen)

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft trifft im Viertelfinale der WM in Tschechien wieder auf die Schweiz. Die Eidgenossen sicherten sich am letzten Vorrundenspieltag mit einem 3:1 (0:0, 2:1, 1:0) gegen Finnland den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A und sind damit am Donnerstag in Ostrava der Gegner des Teams von Bundestrainer Harold Kreis.

Damit kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Duells, das die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) mit 3:1 in Riga gewann und den Grundstein für den späteren Silbercoup in Tampere legte. Die deutsche Bilanz gegen die Schweiz in K.o.-Spielen ist hervorragend: Schon bei der WM 2021 setzte sich das Team mit 3:2 nach Penaltyschießen durch, 2010 bei der Heim-WM siegte die deutsche Mannschaft ebenfalls im Viertelfinale mit 1:0. Und auch auf dem Weg zu Olympiasilber 2018 warf sie die Schweiz in der ersten K.o.-Runde aus dem Wettbewerb (2:1 nach Verlängerung).