Eishockey-WM: Zach sieht geringe DEB-Medaillenchance

Deutschland konnte bisher nur ein Spiel gewinnen (JOE KLAMAR)
Deutschland konnte bisher nur ein Spiel gewinnen (JOE KLAMAR)

Eishockey-Ikone Hans Zach sieht für die DEB-Auswahl bei der laufenden WM nur geringe Chancen auf eine weitere Medaille. "Es ist zwar wünschenswert, aber nicht realistisch", sagte er bei SPORT1 über die Vize-Weltmeister. Nach einem 6:4-Auftaktsieg gegen die Slowakei musste die Nationalmannschaft zwei heftige 1:6-Niederlagen gegen die USA und Schweden hinnehmen. Nun wartet am Mittwoch um 16.20 Uhr Lettland (ProSieben und MagentaSport).

Mit einem Sieg könnte das Team von Harold Kreis einen wichtigen Schritt in Richtung Viertelfinale machen. "Man muss große Moral zeigen", sagte Zach. Dennoch halte er den Einzug in die Runde der letzten Acht für möglich, sofern man die "nächsten vier Spiele - vielleicht reichen auch drei" gewinnt. Dann habe das DEB-Team seinen "Auftrag auf alle Fälle erfüllt".

Momentan liegt Deutschland mit drei Punkten nur auf dem vorletzten Platz von Gruppe B. In den kommenden Spielen bleibt aber noch Zeit, um wieder zurück in die Spur zu finden.