EM-Quali: Hrubesch fordert "volle Kapelle" gegen Polen

Horst Hrubesch fordert zwei Siege gegen Polen (INA FASSBENDER)
Horst Hrubesch fordert zwei Siege gegen Polen (INA FASSBENDER)

Horst Hrubesch wird in den EM-Qualifikationsspielen gegen Polen noch nicht groß für Olympia experimentieren. "Wir werden volle Kapelle spielen, wie sich das gehört. Wir tun gut daran, diese Geschichte mit 100 Prozent zu nehmen", mahnte der Interimsbundestrainer auf der Pressekonferenz vor der Begegnung am Freitag (20.30 Uhr/ZDF) im Rostocker Ostseestadion. Am Dienstag (18.00 Uhr/ARD) steht das Rückspiel in Gdynia an.

In der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele (25. Juli bis 11. August) in Frankreich will die DFB-Auswahl als Tabellenführer der Gruppe A4 mit zwei weiteren Siegen möglichst schon das Ticket für die EM 2025 in der Schweiz lösen. Die letzten Gruppenspiele auf Island und gegen Österreich (12./16. Juli) könnten die Vize-Europameisterinnen dann zum Testen nutzen - für ein gesondertes Trainingslager ist bei der Terminhatz keine Zeit.

Umso wichtiger ist die Fitness seiner Schützlinge - personell kann sich der 73-Jährige am Ende der Saison nicht beklagen. "Kompliment an die Vereine zum jetzigen Zeitpunkt. Die Spielerinnen sind topfit, alle gesund bis auf so kleine Blessuren", erklärte Hrubesch, der auch Kapitänin Alexandra Popp und Abwehrchefin Marina Hegering (beide VfL Wolfsburg) nach Verletzungen wieder an Bord hat.