Erfolgsserie der TSG 1899 Hoffenheim setzt sich gegen Union fort

Erfolgsserie der TSG 1899 Hoffenheim setzt sich gegen Union fort
Erfolgsserie der TSG 1899 Hoffenheim setzt sich gegen Union fort

Durch ein 2:0 holte sich die TSG drei Punkte bei Union. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Hoffenheim wurde der Favoritenrolle gerecht.

Der verwandelte Strafstoß von Andrej Kramarić brachte die Gäste vor 20.000 Zuschauern nach 22 Minuten mit 1:0 in Führung. Maximilian Beier versenkte die Kugel mit dem linken Fuß zum 2:0 für die TSG 1899 Hoffenheim (38.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Beim 1. FC Union Berlin kam zu Beginn der zweiten Hälfte David Fofana für Brenden Aaronson in die Partie. In der 55. Minute stellte die TSG personell um: Per Doppelwechsel kamen Ihlas Bebou und Mërgim Berisha auf den Platz und ersetzten Wout Weghorst und Beier. Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich Hoffenheim bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Union belegt momentan mit sechs Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 9:9 ausgeglichen. In dieser Saison sammelte der Gastgeber bisher zwei Siege und kassierte drei Niederlagen.

Die TSG 1899 Hoffenheim ist auswärts noch ohne Punktverlust. Defensiv stabil, vorne treffsicher: Nach dem errungenen Erfolg schaut die TSG hoffnungsfroh in die nähere Zukunft. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz von Hoffenheim.

Mit insgesamt zwölf Zählern befindet sich die TSG 1899 Hoffenheim voll in der Spur. Die Formkurve des 1. FC Union Berlin dagegen zeigt nach unten.

Als Nächstes steht für Union eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (15:30 Uhr) geht es gegen den 1. FC Heidenheim 1846. Die TSG tritt bereits einen Tag vorher gegen Borussia Dortmund an.