Werbung

Ermotti stellt UBS für CS-Übernahme auf: Der Tag mit Bloomberg

(Bloomberg) -- Der neue UBS-Chef fackelt nicht lange. Kaum ins Amt gehoben, legt Sergio Ermotti den grundlegenden personellen und organisatorischen Rahmen für die Integration der Credit Suisse fest. Auch wenn noch nicht alles ganz klar ist, zeichnen sich gewissen Grundkonturen ab. So scheint Ermotti jedenfalls den Eindruck einer feindlichen Übernahme oder einer Strafexpedition vermeiden zu wollen. In diese Richtung weist zum einen der bis auf weiteres geltende Erhalt der Marke Credit Suisse, zum anderen die Berufung von Ulrich Körner, der bis zuletzt ums Überleben der Credit Suisse gekämpft hatte, in die neue Konzernleitung. Wie lange der Honeymoon andauern wird, muss sich noch zeigen. Doch erstmal ist das wahrscheinlich ein konstruktives Signal an die zerzausten Credit-Suisse-Banker.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

UBS-intern, das zeigt nun auch die Ernennung von Todd Tuckner als Finanzchef, ist es offenbar günstiger, dem mächtigen Wealth-Chef Iqbal Khan nahezustehen, als dem Ermotti-Vorgänger Ralph Hamers: Die scheidende Finanzchefin Sarah Youngwood war Hamers’ Ernennung. Und der, wie bereits berichtet, nun doch als Risikochef im Amt bleibende Christian Bluhm war ein Verbündeter Khans, der nach Spannungen mit Hamers im letzten Jahr eigentlich schon hatte gehen wollen.

AKTUELLE MELDUNGEN:

  • Im Zuge der Übernahme der Credit Suisse baut die UBS ihr Führungsteam um. Todd Tuckner wird neuer Finanzchef. Der bisherige CS-Chef Körner wird Mitglied der UBS-Konzernleitung.

  • Rückzieher: Die Bitcoin Group verfolgt die im Dezember 2022 bekannt gegebene Übernahme des Münchener Bankhauses von der Heydt nicht weiter.

  • Evonik sieht den Ergebnisausblick 2023 nun am unteren Rand der Prognosespanne. Grund sind Preisrückgänge in manchen Segmenten. Der Start ins Jahr sei “alles andere als schön” gewesen, sagt Konzernchef Kullmann. K+S hat den Ausblick gesenkt. Fresenius Medical und Norma verfehlten die Erwartungen.

  • Einen Kurssprung um 20% gab es am Montag bei Palantir. Der Spezialist für die Analyse großer Datenmengen konstatiert für seine Softwareneuentwicklung auf Basis künstlicher Intelligenz “beispiellose” Nachfrage.

ANALYSEN:

  • Während der Streit um den US-Schuldendeckel die Risikoprämien für US-Staatsanleihen kurzer Laufzeiten anziehen lässt, rät Bill Gross Anlegern zum Kauf eben dieser Papiere.

  • Immer mehr Firmen ist Preis wichtiger als Umsatz, womit sie den Währungshütern die Inflationseindämmung erschweren.

AKTIENMÄRKTE | In Asien steigen am Dienstag in Tokio und Hongkong die Kurse, der MSCI Asia-Pacific weitete die Vortagesgewinne aus. In China sind die Exporte im April um 8,5% gestiegen, womit sie die Erwartungen der Volkswirte übertrafen. Die Importe indessen fielen um 7,9%. Die Stärke des chinesischen Exportsektors belege klar, dass es mit Blick auf den Westen “nicht viel Entkopplung” gibt, sagt James Sullivan, Chef des Analysebereichs Asien-Pazifik bei JPMorgan. Die Wall Street schloss am Montag kaum verändert. Für Europa signalisieren die Futures eine minimal fester Eröffnung.

RENTENMÄRKTE | Am europäischen Staatsanleihemarkt überwog am Montag erneut das Verkaufsinteresse. EZB-Chefvolkswirt Lane erklärte, die Inflation im Euroraum nehme zwar ab, die Teuerungsdynamik sei aber immer noch hoch. Italien kündigte eine BTP-Valore-Emission an, die sich an Kleinanleger richten soll. Die Papiere werden eine Laufzeit von vier Jahren haben. Heute beschafft Deutschland €5 Milliarden über 2,2%-2028-Anleihen. Zahlreiche EZB-Redner treten auf, darunter Notenbankrat Rehn und am Abend Direktoriumsmitglied Schnabel.

ROHSTOFFMÄRKTE | Nach zwei Tagen mehrprozentiger Erholung tendiert der Ölmarkt am Dienstag etwas leichter. In den USA legt die Energy Information Administration heute ihren kurzfristigen Marktausblick vor. Am Donnerstag folgt der Opec-Monatsbericht. Der Goldpreis legt weiter zu, wobei die US-Inflationszahlen am Mittwoch im Fokus stehen.

TERMINE AM DIENSTAG

  • Quartalszahlen: Carl Zeiss Meditec, Daimler Truck Holding, Evonik Industries, Fresenius Medical Care, Fresenius SE, K+S, Adva Optical Networking, Wacker Neuson, Norma Group, Dürr, Hensoldt, Manz, Mutares, Elringklinger, Schaeffler, Banca Monte dei Paschi di Siena, PNE, Nintendo, Hochtief

  • Hauptversammlungen: Lufthansa, Hugo Boss, Rheinmetall, SGL Carbon, Zeal Network

  • 10:00 EZB-Chefvolkswirt Lane, Teilnahme an Panel des IWF

  • 10:00 Bafin, Jahres-PK

  • 10:45 Bundeskanzler Scholz, Rede im Europaparlament, Straßburg

  • 18:00 Wirtschaftsminister Habeck, Rede bei Tagung der Stiftung Marktwirtschaft

  • 19:00 EZB-Direktorin Schnabel, Vortrag bei Veranstaltung des Hessischen Kreis

  • Bundesgerichtshof (BGH) Urteil über sogenannte Negativzinsen aus Schuldscheindarlehen

  • US-Präsident Biden trifft sich mit Spitzenvertretern des Kongresses wegen Schuldenobergrenze

©2023 Bloomberg L.P.