Werbung

Offiziell: Schröder wechselt zu den Brooklyn Nets

Der Big Apple ruft: Dennis Schröder (JARED C. TILTON)
Der Big Apple ruft: Dennis Schröder (JARED C. TILTON)

Dennis Schröder verlässt in der Basketball-Profiliga NBA nach gut einem halben Jahr die Toronto Raptors und wechselt zu den Brooklyn Nets. Das gab der Klub aus New York am Donnerstag bekannt. Im Tausch für den Kapitän der deutschen Weltmeister und Thaddeus Young geht Spencer Dinwiddie an die Kanadier. Die Wechselfrist in der NBA endet am Donnerstag.

Schröder, wertvollster Spieler (MVP) der WM 2023, hatte vor der laufenden Saison für zwei Jahre und 26 Millionen Dollar (24 Millionen Euro) in Toronto unterschrieben. Brooklyn ist die siebte Station in Nordamerika für den 30-Jährigen, vor seinem Engagement bei den Raptors hatte der Point Guard für die Atlanta Hawks, Oklahoma City Thunder, Los Angeles Lakers, Boston Celtics und Houston Rockets gespielt. Bei den Lakers stand Schröder zweimal unter Vertrag.

Rein sportlich bringt der Trade Schröder nicht nach vorn. Brooklyn ist im Osten mit 20 Siegen und 30 Niederlagen Elfter, Toronto (18:33) Zwölfter. Im Rennen um einen Play-off-Platz wird es eng. Mit einem Schnitt von 13,7 Punkten und 6,1 Assists spielt der Braunschweiger eine durchwachsene Saison. Seinen Platz in der Starting Five hatte der Spielmacher zuletzt bei den Raptors verloren.