Werbung

Fünfländerturnier: DEB-Frauen verlieren Auftaktspiel

Bundestrainer Jeff MacLeod sieht Niederlage (IMAGO/nordphoto GmbH / Hafner)
Bundestrainer Jeff MacLeod sieht Niederlage (IMAGO/nordphoto GmbH / Hafner)

Beim Fünfländerturnier im tschechischen Liberec haben die deutschen Eishockeyfrauen ihr Auftaktspiel verloren. Das Team von Bundestrainer Jeff MacLeod musste sich der Schweiz mit 0:2 (0:0, 0:2, 0:0) geschlagen geben. Das Turnier ist die letzte Maßnahme vor der WM in Utica/USA (3. bis 14. April), die Spielerinnen sollen sich für den Kader empfehlen.

"Wir hatten das Gefühl, dass wir die Chance hatten, das Spiel zu gewinnen, aber auf diesem Niveau müssen alle Spielerinnen ihre Bestleistung abrufen, um den Sieg mit nach Hause nehmen zu können", sagte MacLeod. Er werde für die nächste Aufgabe "Anpassungen an unserem Spiel" und "Veränderungen in der Aufstellung" vornehmen.

Weiter geht es schon am Donnerstag (18.00 Uhr) gegen die Gastgeberinnen, am Samstag (13.30) wartet Schweden, am Sonntag (11.00) Finnland. Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) absolviert vier Spiele in fünf Tagen.