"Was für eine Nacht": Littler glänzt in der Premier League

Viermal Tagessieger in der Premier League: Luke Littler (ADRIAN DENNIS)
Viermal Tagessieger in der Premier League: Luke Littler (ADRIAN DENNIS)

Ein Teenager dominiert die Welt-Elite: Darts-Wunderkind Luke Littler steht in der hochklassig besetzten Premier League schon vorzeitig im Finale. Der 17 Jahre alte Engländer holte sich am Donnerstagabend in Aberdeen am 14. Spieltag des prestigeträchtigen Wettbewerbs bereits seinen vierten Tagessieg. Er führt die Tabelle souverän an - und ist zwei Spieltage vor Schluss mit 36 Punkten bereits für den Finalabend in London (23. Mai) qualifiziert. "Das war mein großes Ziel", sagte er.

Die Freude beim als Wildcarder gestarteten Littler über die Qualifikation hielt auch nach Turnierende an. "Q neben meinem Namen, Tabellenerster und eine weitere Trophäe. Was für eine Nacht!", twitterte der WM-Zweite nach seinem erneuten Coup, bei dem er zuerst Nathan Aspinall (6:5) bezwungen hatte. Gegen Michael Smith (6:1), Weltmeister von 2023, folgte eine Machtdemonstration, und im Finalduell mit Rob Cross (6:4) zeigte der Engländer seine Nervenstärke.

"Dass ich das schon zwei Spieltage vor dem Ende erreicht habe, ist eine großartige Leistung", erklärte "The Nuke". Dessen wohl ärgster Konkurrent und Weltmeister Luke Humphries - mit 28 Zählern ebenfalls vorzeitig für das Finale qualifiziert - stand in Aberdeen aufgrund der Absage des Walisers Gerwyn Price (Rückenprobleme) nicht am Board.

Am Donnerstag findet in Leeds der 15. und vorletzte Spieltag statt. "Ich will die beiden weiteren Nächte gewinnen, denn jetzt kann ich befreit aufspielen", blickte Vizeweltmeister Littler voraus. Dem Premier-League-Sieger winken 275.000 Pfund (rund 320.000 Euro) Preisgeld.