Ferrari holt zwei Top-Kräfte von Formel-1-Rivale Mercedes

D'Ambrosio bestritt 20 Formel-1-Rennen (DIMITAR DILKOFF)
D'Ambrosio bestritt 20 Formel-1-Rennen (DIMITAR DILKOFF)

Ferrari hat vom Formel-1-Rivalen Mercedes nach Rekordweltmeister Lewis Hamilton weitere Top-Kräfte abgeworben. Wie die Scuderia am Montag mitteilte, werden Ex-Rennfahrer Jerome d'Ambrosio und der französische Ingenieur Loic Serra zum 1. Oktober nach Maranello wechseln.

D'Ambrosio (38), der 2011 und 2012 selbst in der Königsklasse fuhr, wird Stellvertreter von Teamchef Fred Vasseur und soll zudem der Ferrari-Fahrerakademie vorstehen. Schon bei Mercedes betreute er die Nachwuchspiloten. Der 52-jährige Serra übernimmt bei Ferrari die Leitung der Abteilung für die Chassisentwicklung.

Mit der Verpflichtung des siebenmaligen Weltmeisters Hamilton (39) zur Saison 2025 war Ferrari Anfang des Jahres ein Coup gelungen.