Formel 1: Ocon verlässt Alpine, Chance für Schumacher?

Folgt Mick Schumacher (r.) bei Alpine auf Esteban Ocon? (LILLIAN SUWANRUMPHA)
Folgt Mick Schumacher (r.) bei Alpine auf Esteban Ocon? (LILLIAN SUWANRUMPHA)

Esteban Ocon (27) verlässt nach fünf Jahren am Ende der Saison den Formel-1-Rennstall Alpine. Der Vertrag des Franzosen läuft nach dem letzten Rennen der Königsklasse in Abu Dhabi (8. Dezember) aus. Ein Nachfolger für den einmaligen Grand-Prix-Sieger steht noch nicht fest, die Fahrerpaarung für das Jahr 2025 werde "zu gegebener Zeit bekannt gegeben", wie es in einer Mitteilung hieß.

Chancen auf das Cockpit auf Ocon darf sich offenbar auch Mick Schumacher (25) machen, der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher fährt in dieser Saison in der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC für Alpine.

"Ich bin sehr happy mit Mick, er ist superschnell. In der WEC ist das aber gar nicht die Hauptsache, man muss dort auf einem konstant hohen Niveau fahren und einen guten Teamspirit haben. Ich bin sehr beeindruckt von ihm, denn er hat vom ersten Tag seine Einstellung angepasst an die Langstreckenrennen", sagte zuletzt Alpines Formel-1-Teamchef Bruno Famin über Mick bei Sky: "Er pflegt einen sehr guten Umgang mit seinen Teamkollegen. Für 2025 ist alles offen, jeder spricht mit jedem. Es wäre ein Fehler, Mick nicht auf der Liste zu haben."

Schumacher war in den Jahren 2021 und 2022 in der Formel 1 für Haas unterwegs, hatte danach aber keinen Vertrag mehr in der Königsklasse bekommen. Neben seinem WEC-Engagement ist er zudem Ersatzfahrer bei Mercedes.