Formel 3: Goethe punktet im Regen

Formel 3: Goethe punktet im Regen
Formel 3: Goethe punktet im Regen

Nachwuchs-Rennfahrer Oliver Goethe hat im Regen von Silverstone als einziger Deutscher an diesem Rennwochenende Punkte eingefahren. Der 19 Jahre alte Campos-Pilot belegte im Hauptrennen am Sonntag nach einer Aufholjagd den sechsten Platz.

Der erst 16-jährige Brite Arvid Lindblad (Prema) gewann bei seinem Heim-Rennwochenende beide Läufe. Neuer Gesamtspitzenreiter nach 14 Rennen ist der von Aline geförderte Italiener Gabriele Mini (Prema), der von Red Bull unterstützte Lindblad liegt nach seinem vierten Saisonsieg aber nur noch sechs Punkte dahinter.

Der Hamburger Tim Tramnitz (MP Motorsport) wurde am Sonntag 14., tags zuvor war der Red-Bull-Junior nach einer Kollision nicht über Rang 25 hinausgekommen. Sophia Flörsch (München/Van Amersfoort Racing) schied in beiden Rennen aus. Auch der Deutsch-Däne Goethe hatte am Samstag im Sprintrennen nicht das Ziel erreicht, in der Meisterschaft verbesserte er sich auf den fünften Platz.

Weiter geht es in zwei Wochen in Budapest, sechs Rennen stehen in der Formel 3 noch aus.