Werbung

Frankfurt: Skhiri und Chaibi wieder Optionen für den Kader

War zuletzt beim Afrika-Cup: Ellyes Skhiri (HMB)
War zuletzt beim Afrika-Cup: Ellyes Skhiri (HMB)

Nach dem frühen Ausscheiden beim Afrika-Cup stehen Ellyes Skhiri und Fares Chaibi dem Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt womöglich schon wieder im Rhein-Main-Duell mit dem FSV Mainz 05 zur Verfügung. Beide seien Optionen für den Kader, sagte Trainer Dino Toppmöller vor der Partie am Freitag (20.30 Uhr/DAZN). Das Duo soll am Donnerstagabend in Frankfurt landen.

"Es ist eine Enttäuschung für die Jungs, weil sie sich das sicher anders vorgestellt haben." Er werde abwarten und "ein paar Gespräche" führen, betonte der SGE-Trainer. Bei Skhiri (Tunesien) und Chaibi (Algerien) gehe es "nicht nur um die körperliche Belastungsfähigkeit. Wir müssen schauen, wie sie das Aus verdaut haben".

Die verschenkten Punkte im Derby bei Darmstadt 98 (2:2) hat das Team laut Toppmöller abgehakt. Es habe "ein paar Tage gedauert", nun blicke er aber "frohen Mutes auf das Spiel", sagte der 43-Jährige: "Wir müssen die Wut in Energie umwandeln." Mit vier von sechs möglichen Punkten sei sein Team "sehr gut" aus der Pause gekommen.