Werbung

French-Open-Ticket für deutsche Überraschung futsch?

French-Open-Ticket für deutsche Überraschung futsch?
French-Open-Ticket für deutsche Überraschung futsch?

Yannick Hanfmann und Dominik Koepfer haben den Sprung über die Qualifikation ins Hauptfeld der French Open verpasst.

Hanfmann - der zuletzt mit einem Viertelfinaleinzug in Rom und Siegen über die Topspieler Taylor Fritz und Andrei Rublev überraschte - unterlag in der entscheidenden dritten Runde dem Schweden Elias Ymer 3:6, 4:6. Koepfer musste sich dem Brasilianer Thiago Seyboth Wild 1:6, 1:6 geschlagen geben.

Zumindest Hanfmann könnte aber noch als sogenannter Lucky Loser nachrücken und am Grand-Slam-Event ab Sonntag teilnehmen. Bei den Frauen waren alle deutschen Spielerinnen in der Qualifikation zuvor gescheitert.

Aktuell stehen bei den Männern in Jan-Lennard Struff (Warstein), Alexander Zverev (Hamburg), Daniel Altmaier (Kempen) und Oscar Otte (Köln) vier Teilnehmer im Hauptfeld von Roland Garros. Bei den Frauen gibt es in Tatjana Maria (Bad Saulgau), Jule Niemeier (Dortmund) und Anna-Lena Friedsam (Neuwied) drei Deutsche.