Am Geburtstag: Redick als neuer Lakers-Trainer vorgestellt

JJ Redick blickt mit Vorfreude auf seine neue Aufgabe (MADDIE MEYER)
JJ Redick blickt mit Vorfreude auf seine neue Aufgabe (MADDIE MEYER)

JJ Redick ist neuer Cheftrainer des ehemaligen NBA-Rekordchampions Los Angeles Lakers. Der frühere Profi wurde am Montag (Ortszeit), dem Tag seines 40. Geburtstags, offiziell in Kalifornien vorgestellt. Über die Vertragslaufzeit machte der Klub keine Angaben, übereinstimmenden US-Medienberichten zufolge erhält er einen Vierjahresvertrag.

Redick pflegt ein gutes Verhältnis zu Lakers-Superstar LeBron James, beide betrieben zuletzt zusammen einen Podcast. Mit "Mind the Game" soll aber Schluss sein. "Aus dem Content-Geschäft bin ich erst einmal raus - hoffentlich für eine sehr lange Zeit", sagte Redick.

Lakers-Vizepräsident Rob Pelinka sagte: "Neben seinem Basketball-Gespür hat JJ ein Gespür für Menschen und echtes Einfühlungsvermögen, das für die Verbindung mit den Spielern heute entscheidend ist. Dies ist eine aufregende Zeit für den Lakers-Basketball." Los Angeles hatte sich Anfang Mai nach dem Aus in der ersten Play-off-Runde von Headcoach Darvin Ham getrennt.

Redick selbst setzt sich große Ziele: "Ich will ein großartiger NBA-Trainer werden und Meisterschaften gewinnen." Zuletzt arbeitete er als TV-Experte für ESPN. Davor hatte Redick 15 Jahre in der NBA gespielt, er lief als Shooting Guard für die Orlando Magic, Milwaukee Bucks, Los Angeles Clippers, Philadelphia 76ers, New Orleans Pelicans und Dallas Mavericks auf. 2021 beendete Redick seine Karriere, einen Titel gewann er nie.

Bis zuletzt waren die Lakers gemeinsam mit Boston Rekordchampion, doch die Celtics zogen mit dem 18. Titel in diesem Jahr an LA vorbei.