Goretzka hat Hoffnung auf EM noch nicht aufgegeben

Mit ansteigender Form: Leon Goretzka (JOHN MACDOUGALL)
Mit ansteigender Form: Leon Goretzka (JOHN MACDOUGALL)

Nationalspieler Leon Goretzka hat die Hoffnung auf die Heim-EM noch nicht aufgegeben. "Ich habe in den letzten Monaten alles in meiner Macht stehende versucht, um mich von meiner besten Seite zu zeigen. Das ist mein ganz großes Ziel, mein Traum, eine Heim-EM zu spielen", sagte der 29-Jährige nach dem 2:0 (2:0) des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg.

Bundestrainer Julian Nagelsmann wird am Donnerstag seinen vorläufigen Kader für die EURO (14. Juni bis 14. Juli) bekannt geben. Zuletzt hatte er den Mittelfeldspieler nicht mehr berücksichtigt. Ein Gespräch habe es mit Nagelsmann darüber aber nicht gegeben, sagte Goretzka am Sonntagabend.

Bayern-Trainer Thomas Tuchel sprach sich für Goretzka aus. "Wenn er spielt, ist er verlässlich, gibt immer alles und ist torgefährlich", sagte er und fügte an: "Die Saison ist noch nicht vorbei, die Nominierung ist noch nicht gemacht."

Schon zuletzt hatte Goretzka immer wieder um seine Nominierung für den DFB-Kader geworben. "Ich bin top motiviert, möchte weiterhin mit Top-Leistungen wie zuletzt überzeugen und werde jede Rolle annehmen, die Julian für mich vorgesehen hat", sagte der Bayern-Profi im kicker: "Gemeinsam können wir viel erreichen, da bin ich mir sicher."

Der Ex-Schalker, der nach schwachen Leistungen für die März-Länderspiele nicht berücksichtigt worden war, sieht sich wieder in starker Form. Er spiele "so stabil wie eigentlich noch nie in meiner Karriere", sagte er.