Werbung

Hülkenberg-Team stellt neues Rennwagendesign vor

Haas macht in der Formel 1 den Anfang
Haas macht in der Formel 1 den Anfang

Als erstes Formel-1-Team hat der Haas-Rennstall von Nico Hülkenberg einen Blick auf seinen Rennwagen für die neue Saison gewährt. Der VF-24, der vom US-Team am Freitag in Form von Computergrafiken präsentiert wurde, wird am 11. Februar in Silverstone erstmals auf die Rennstrecke gehen. Dem Emmericher Hülkenberg gebührt die erste Ausfahrt. Vom 21. bis 23. Februar stehen die Testfahrten in Bahrain an, dort findet am 2. März auch der erste Grand Prix des Jahres statt.

"Das Design des VF-24 ist eine Weiterentwicklung der überwiegend schwarzen Lackierung des letzten Jahres mit roten und weißen Akzenten", erklärte das Haas-Team, das die abgelaufene Saison nach ordentlichem Start auf dem letzten Platz der Konstrukteurswertung abschloss. Der langjährige Teamchef Günther Steiner wurde daraufhin in der Winterpause entlassen und durch den Japaner Ayao Komatsu ersetzt.

"Ich freue mich darauf, den VF-24 im Rennen zu sehen - ein Gefühl, das ich mit unseren Partnern und dem gesamten Team teile", sagte Teambesitzer Gene Haas: "Mit Nico Hülkenberg und Kevin Magnussen wissen wir auch, dass wir ein großartiges Fahrerpaar hinter dem Lenkrad haben, dessen Erfahrung sich bei der Entwicklung unseres Programms im Laufe des Jahres erneut als unschätzbar erweisen wird." Man habe die Phase nach dem Ende der abgelaufenen Saison genutzt, um die "Prozesse zu optimieren und letztlich unsere Gesamtleistung zu verbessern", wurde Gene Haas weiter zitiert.