Werbung

Hamas-Ministerium: Zahl der Toten in Gaza steigt auf mehr als 7300

GAZA (dpa-AFX) -Die Zahl der getöteten Palästinenser im Gazastreifen ist seit Kriegsbeginn nach Darstellung des von der Hamas kontrollierten Gesundheitsministeriums auf 7326 angestiegen. Darunter sollen 3038 Kinder und Jugendliche sowie 1792 Frauen sein, wie das Ministerium am Freitag mitteilte. 18 967 Palästinenser wurden den Angaben nach verletzt. Am Donnerstag hatte die Behörde noch von insgesamt 7028 Todesopfern gesprochen. Die Zahlen des Ministeriums waren zunächst nicht unabhängig zu überprüfen. Die Hamas wird von der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft.

Israels Armee greift seit dem Massaker der Hamas am 7. Oktober im Grenzgebiet zum Gazastreifen, infolgedessen in Israel mehr als 1400 Menschen ums Leben kamen und mehr als 200 Menschen als Geiseln genommen wurden, nach eigenen Angaben täglich Hunderte Ziele im dicht besiedelten Gazastreifen an.