Werbung

Handball: Melsungen schlägt Lemgo und bleibt auf Europa-Kurs

Sindre Aho bejubelt einen Treffer gegen Lemgo (IMAGO/Eibner-Pressefoto - Roland Sippe)
Sindre Aho bejubelt einen Treffer gegen Lemgo (IMAGO/Eibner-Pressefoto - Roland Sippe)

Der Handball-Bundesligist MT Melsungen hat den TBV Lemgo-Lippe am 26. Spieltag knapp geschlagen und die Europa-Ambitionen untermauert. Durch das 26:25 (13:11) gegen den Tabellenneunten zogen die Melsunger zumindest vorübergehend an Titelverteidiger THW Kiel vorbei auf Rang vier. Der THW spielt am Samstag (15.40 Uhr/Dyn) im Nordderby gegen die SG Flensburg-Handewitt.

Erfolgreichster Werfer der Partie war Emil Laerke (Lemgo) mit sieben Toren. Die Teams auf den Plätzen drei bis fünf qualifizieren sich am Saisonende für die European League, die ersten beiden spielen Champions League. An der Tabellenspitze liefern sich der SC Magdeburg und die Füchse Berlin einen spannenden Zweikampf um den Titel.