Werbung

Handball: Urgestein Musche verlängert in Magdeburg bis 2027

Matthias Musche bleibt dem SCM treu (IMAGO/Franziska Gora/Jan Huebner)
Matthias Musche bleibt dem SCM treu (IMAGO/Franziska Gora/Jan Huebner)

Handball-Bundesliga-Spitzenreiter SC Magdeburg hat den Vertrag mit Linksaußen Matthias Musche (31) bis 2027 verlängert. Dies gab der Champions-League-Sieger kurz vor der Ligapartie gegen die MT Melsungen am Sonntag bekannt. "Für mich ist der SC Magdeburg nicht nur ein Handballverein, sondern meine Heimat", sagte der gebürtige Magdeburger, der seit seinem achten Lebensjahr beim SCM spielt.

Im vergangenen Jahr hatte der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig mit den Magdeburgern den Champions-League- und zum dritten Mal in Folge den Klub-Weltmeister-Titel gefeiert. Darüber hinaus gewann er mit dem SCM 2022 die Meisterschaft. "Gemeinsam mit den Jungs wollen wir weiterhin alles für den Erfolg geben und weitere Titel gewinnen", sagte Musche, der seit seinem Erstligadebüt 2011 mehr als 300 Bundesligaspiele für Magdeburg absolvierte in denen er knapp 1000 Tore erzielte.

In der laufenden Saison kommt Musche auch aufgrund von Verletzungen bisher nur auf 16 Bundesliga-Treffer. Der deutsche Nationalspieler verpasste dadurch auch die Heim-EM im Januar.

Musche verkörpere "alles, wofür der SC Magdeburg nach unserer Ansicht stehen soll: Leidenschaft, ein unbändiger Wille und ein hohes Maß an Loyalität", sagte Trainer Bennet Wiegert, der in Magdeburg auch den Posten des Geschäftsführers Sport bekleidet.