Heidenheim verpflichtet Breunig von Freiburg II

Maximilian Breunig jubelt künftig für Heidenheim (IMAGO/Grant Hubbs)
Maximilian Breunig jubelt künftig für Heidenheim (IMAGO/Grant Hubbs)

Die Planungen des 1. FC Heidenheim für eine weitere Bundesliga-Saison schreiten weiter voran. Am Donnerstag informierte der Klub über die Verpflichtung von Maximilian Breunig. Der Mittelstürmer kommt von der Zweitvertretung des SC Freiburg und erhält einen Vertrag bis 2027. In der laufenden Drittligasaison erzielte der 23-Jährige bislang elf Treffer in 24 Spielen.

"Wir erhoffen uns von ihm, dass er diese nächsten sportlichen Schritte gemeinsam mit uns macht und er somit seinen Teil zu unserem großen Ziel, dem erneuten Erreichen des Klassenerhalts, in der Bundesliga beiträgt", sagte Heidenheims Bereichsleiter Sport, Robert Strauß, über den gebürtigen Würzburger, der in dieser Saison auch zwei Kurzeinsätze in der Bundesliga vorweist.

In Heidenheim ist Breunig nach Julian Niehues, Mathias Honsak, Luca Kerber und Sirlord Conteh bereits der fünfte Neuzugang für die kommende Saison. Am letzten Spieltag könnte der Aufsteiger noch auf Rang acht vorrücken und sich somit, je nach Ausgang der Endspiele im DFB-Pokal und der Champions League, noch für einen internationalen Wettbewerb qualifizieren.